Im Eisbach-Renaturierungsgebiet

Nachdem Gerd (www.gerd-stauder.de) und ich am Freitag das Renaturierungsgebiet des Eisbachs bei Ebertsheim kennen gelernt hatten, sind wir gleich am Montagmorgen noch einmal hingefahren, um auf Insektenjagd zu gehen. Diesmal sind wir allerdings auf die gegenüberliegende Seite des Bachs gefahren, wo die Landschaft etwas “wilder” und naturbelassener ist.

Es muss wohl am Wetter gelegen haben, dass an diesem Morgen weitaus weniger Insekten unterwegs waren, als ein paar Tage zuvor. Wir hatten jedenfalls ganz schön Mühe, überhaupt lohnende Motive zu finden. Schließlich haben aber ein paar Schwebfliegen, Marienkäfer und Bienen Modell gestanden. Nun ja – sie haben eigentlich nicht gestanden, sondern sind nervös herumgeflogen. So einfach war das Fotografieren daher nicht, aber schließlich sind mir doch ein paar ganz brauchbare Aufnahmen gelungen.

Auf jeden Fall hat es mal wieder Spaß gemacht und die nächsten Makro-Touren sind schon in Planung.

2 Kommentare

  1. gerd46

    Super!!! Wenn ich mir deine Bilder ansehe, denke ich meine Location war eine andere. Durch die techn. Probleme war ich sehr abgelenkt und in den Aufnahmemöglichkeiten eingeschränkt.
    Der Ort ist auf jeden Fall einen weiteren Besuch wert.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.