Heidelberger Skulpturenpark

Am Montagmorgen sind wir bei strahlend blauem Himmel und einer Temperatur von -5 Grad losgefahren. Ich kann nur sagen, das war eine ausgesprochen frische Angelegenheit!

Die Idee zu dieser Tour stammt mal wieder von Gerd (www.gerd-stauder.de). Dabei gibt es den Heidelberger Skulpturenpark (www.skulpturenpark-heidelberg.de) schon seit 25 Jahren. Er liegt auf dem Gelände der Orthopädischen Universitätsklinik in Stadtteil Schlierbach. Die für meinen Geschmack attraktivsten der insgesamt 28 großformatigen Skulpturen stehen zwischen den Gebäuden der Klinik. Einige weitere könne auf einem kleinen Rundweg hinter der Anlage besichtigt werden.

Natürlich wollte ich die Skulpturen nicht einfach so frontal ablichten, sondern spannendere, ungewöhnliche Perspektiven suchen. Das ist ohnehin nicht so einfach und wird noch einmal wesentlich erschwert, wenn rundherum Häuser, Zelte, Straßenlampen, Hinweistafeln und Autos stehen. Wenn ich mir meine Bilder so anschaue, kann ich noch eine Menge “Luft nach oben” entdecken. Im Frühjahr oder im Herbst will ich daher einen weiteren Versuch starten und versuchen, meine Sichtweise zu verbessern. Auf jeden Fall war es wieder einmal ein lehrreicher und interessanter Fotoausflug – sehr empfehlenswert!

 

Ein Kommentar

  1. gerd46

    Ich finde die Einbindung der Gebäude in die Kunst super gelungen.Auch die Darstellung des eiskalten Tages ist in den Eiskristallen sehr deutlich zu erkennen. Es war ein toller aber kalter Morgen.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.