Viel zu trüb und neblig

Nach dem ersten Anschauen wollte ich diese Bilder gleich wieder löschen. Aber dann habe ich es mir doch anders überlegt – damit die kurze Fototour am Freitagmorgen nicht völlig vergebens war …

Gerd (www.gerd-stauder.de) hatte kürzlich bei einem Spaziergang eine Reihe kahler Bäume am Rheinufer zwischen Ludwigshafen und Worms entdeckt. Im locker-flockigen Morgennebel sind solche Bäume immer sehr fotogen. Also sind wir am Freitagmorgen hingefahren, um ein paar Eindrücke einzufangen. Leider war es nichts mit locker-flockig: Wir hatten “Nebel en bloc” – dicht und trüb. Wir haben es trotzdem versucht und einige Aufnahmen gemacht.

Auch wenn meine Ergebnisse nicht gerade begeistern können, geben sie doch vielleicht ganz gut die Atmosphäre an diesem trüben Morgen wieder.

Ein Kommentar

  1. gerd46

    Das sind aber interessante Aufnahmen! am besten gefallen mir 2,3 und 7, das mit den Fahrzeugen hatte sich nicht auf dem Schirm, da ich mich schon unten am Damm befunden habe. Ich finde auch solche Fototouren wichtig, das Lernpotential ist hoch.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.