Im Ludwigshafener Südweststadion

Die Idee für diese Fototour kam ‘mal wieder von Gerd (www.gerd-stauder.de). Mit freundlicher Genehmigung des Bereichs Sport der Stadt Ludwigshafen sind wir am Donnerstagmorgen losgezogen. Leider war das Licht ziemlich “flach” und der Himmel gleichmäßig trüb, so dass mit leuchtenden Farben nicht zu rechnen war. Andererseits bekamen meine Bilder durch diese Art der “Beleuchtung” einen leicht melancholischen Charakter, der vielleicht ganz gut passte. Wir haben uns etwa zwei Stunden im Stadion aufgehalten und die unterschiedlichsten Perspektiven ausprobiert. Ein Panorama (aus fünf Einzelaufnahmen) gehörte natürlich auch dazu.

Vorab noch ein paar Informationen zur bewegten Geschichte des Stadions (Quelle: Wikipedia):

Seit 1940 gab es an der gleichen Stelle zwischen der südlichen Innenstadt und den Stadtteil Mundenheim (“Sportpark”) ein kleineres Stadion, das im 2. Weltkrieg zerstört wurde. Mit Schutt aus Ludwigshafen und Mannheim wurde ab 1949 eine Art Ringwall errichtet, der die Tribünen und Stehränge des neuen Stadions aufnehmen sollte. Bei der Wiedereröffnung 1950 lag das Fassungsvermögen bei über 40.000 Personen. Beim Endspiel um die Deutsche Fußballmeisterschaft 1952 wurde die Besucherzahl durch zusätzliche Tribünen sogar auf 83.000 erhöht.

In der Folgezeit fanden im Südweststadion zahlreiche Sportveranstaltungen statt. Mehrfach spielte hier der 1. FCK und von 1983 bis 1989 beherbergte das Stadion den SV Waldhof Mannheim in der 1. Bundesliga. Von 2005 bis 2009 trug der FSV Oggersheim seine Heimspiele im Südweststadion aus.

Im Laufe der Jahre fanden auch mehrere kulturelle Großveranstaltungen mit Besucherzahlen von über 40.000 statt, darunter Konzerte mit Elton John, Michael Jackson, Peter Maffay, Herbert Grönemeyer, Eros Ramazotti, Bruce Springsteen und anderen bekannten Musikern.

Heute sind die Stehränge zum großen Teil verfallen, was wohl auf ihren von Anfang an zu schwachen Unterbau zurückzuführen ist. Die momentane Kapazität des Stadions liegt daher nur noch bei 6.000. Nach einer Sanierungsperiode ab 2007 befindet sich der Innenraum mit Rasenfläche und Tartanbahn heute in einem sehr guten Zustand. Auch die Haupttribüne kann sich – trotz verschossener Plastiksitze – durchaus sehen lassen. Unsere Fotos geben vielleicht einen Eindruck davon.

Und jetzt die Bilder:

Ein Kommentar

  1. gerd46

    Die Bilder geben ein sehr schönen und ausdrucksstarken Eindruck vom aussehen des Südweststadions. Ich muß Festellen, daß ich bei meinen Aufnahmen nicht genug gelaufen bin , denn einen Teil der Motive habe ich nicht gesehen.Die “Farblosigkeit” kommt den Bildern zu Gute. Kräftige Farbtöne würden nach meiner Ansicht nicht passen.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.