Graffiti im Ludwigshafener Hauptbahnhof

Die Fußgängerunterführung, die die Gleise im Ludwigshafener Hauptbahnhof verbindet, gilt eigentlich als ein Ort, an dem man sich nicht gerne aufhält. Trotzdem haben Gerd (www.gerd-stauder.de) und ich am Freitagmorgen genau dort über eine Stunde zugebracht und fotografiert – und das trotz der nervigen Maskenpflicht. Warum wohl?

Gerd hatte durch eine Zeitungsnotiz erfahren, dass diese Unterführungen mit großflächiger Graffiti bemalt worden sind. Das wollten wir so schnell wie möglich im Bild festhalten, bevor alles wieder verschandelt wird.

Im Herbst haben 20 Graffiti-Künstler des Wiesbadener Künstler-Kollekitvs “Buntic Media” die Wände der Unterführung mit großformatigen Bildern unterschiedlichster Art neu gestaltet. Über 1.000 Stunden Arbeit und ca. 500 Liter Farbe sind in dieser Projekt geflossen. (Quelle: www.deutschebahn.com).

Mich hat diese knallbunte und sowohl künstlerisch als auch handwerklich sehr gut ausgeführte Wandgestaltung wirklich begeistert! Sehr unterschiedliche Themen, Stilarten und Techniken – aber alles passt gut zueinander und wertet die düsteren Tunnel erheblich auf. Ein tolles Projekt!

Der einzige kleine Negativ-Punkt ist mir erst beim Anschauen meiner Bilder auf dem Computer aufgefallen: Der Boden! Nachdem ich geschätzte 1.000 Zigarettenkippen und ähnlichen Unrat weggestempelt hatte, konnte man ihn gerade so durchgehen lassen. Nun ja – an Ort und Stelle fallen einem tatsächlich nur die Bilder ins Auge ;-).

Und das ist bei unserem kleinen Fotoausflug herausgekommen:

Ein Kommentar

  1. gerd46

    Doch, diese Tour hat sich gelohnt. Die diagonal durch die Aufnahme laufenden Bilder und Wege verstärken die kräftigen Farben und die Ausdruckskraft der Bilder noch mehr. Einen einzelne Favoriten habe ich keinen, ich habe nur Favoriten .

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.