Foto-Versuche im Wald

Am Dienstagmorgen bin ich zum Isenachweiher gefahren, um ein paar Foto-Versuche im Wald zu machen.

Wald-Fotografie ist für mich schon immer ein schwieriges Thema. Das liegt zunächst einmal an den Lichtverhältnissen. Unter dem Blätterdach ist es dunkler als man denkt und man braucht hohe ISO-Werte oder lange Belichtungszeiten. Wenn dann die Sonne durchkommt, entstehen extrem starke Kontraste, die nur schwer zu beherrschen sind. Zudem ist es gar nicht so einfach, vernünftige Bildkompositionen zu finden. Was mit dem bloßen Auge gesehen recht stimmungsvoll aussieht, entpuppt sich beim Betrachten das fertigen Bildes oft als ein strukturloses Durcheinander von Zweigen und Blättern.

Nun ja – Meisterwerke sind mir aus diesmal nicht gelungen. Aber es war eine gute eine gute Übung und fürs nächste Mal habe ich schon ein paar neue Ideen.

 

Ein Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.