Besuch im Altbau der Mannheimer St. Hedwig Klinik

Heute gibt es keine spektakulären Motive zu sehen, sondern nur ein paar Versuche, die Innenräume der ehemaligen Villa von Heinrich und Julia Lanz in den A2-Quadraten abzulichten, die heute ein Teil der St. Hedwig Klinik sind.

Ganz versteckt in den östlichen Mannheimer Quadraten befindet sich diese kleine Klinik, die zum Theresienkrankenhaus gehört und auf Gynäkologie und Geburtshilfe spezialisiert ist. Hier hatten wir vor einigen Monaten beim Besuch einer Fotoausstellung zufällig einige prächtig ausgestattete Altbauräume entdeckt. Es handelt sich um Teile der besagten Lanz-Villa, die ab 1871 erbaut worden war. Dazu heißt es in F. Werners Buch ‘Mannheimer Villen’: “Von den ehemaligen Wohnräumen sind bedeutende Partien … erhalten geblieben. Sie vermitteln auch jetzt noch einen einzigartigen Eindruck von der kunsthandwerklichen Qualität und dem Aufwand, der für eine großbürgerliche Mannheimer Wohnung um 1910 … getrieben wurde.”

Die Fotogenehmigung hat Gerd (www.gerd-stauder.de) besorgt und am Freitagmorgen wollten wir unser Glück versuchen. Nicht so einfach, denn die schummrige Beleuchtung und das helle Fensterlicht sorgen für harte Kontraste. Auch fand ich das Mobiliar zum großen Teil stilistisch unpassend, so dass ich Gesamtansichten weitgehend vermieden habe. Nicht sehr ergiebig – aber trotzdem eine interessante und lehrreiche Fototour.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.