Panorama-Experimente im Treppenhaus

Einen geeigneten Kamera-Standpunkt für ein solches 360-Grad-Panorama zu finden, ist gar nicht so einfach. Das geometrische Zentrum des Treppenhauses wäre natürlich ideal – aber da ist nur Luft.

Zunächst haben wir es von ganz unten probiert, aber dieses Panorama wirkt zu stark verzerrt. Dann haben wir Kamera und Stativ in halber Höhe des Treppenhauses über dem Geländer platziert. Diese Perspektive gefällt mir sehr gut.

So ganz zufrieden bin ich aber mit dem Ergebnis trotzdem nicht. Der Kontrastumfang zwischen dem Treppenhaus und dem sonnenbeschienenen Fenster ist einfach zu hoch – trotz Belichtungsreihe. Daher ist das Fenster leider heftig überstrahlt. Schade. Vielleicht ergibt sich ja die Gelegenheit, es bei trübem Wetter oder am Abend noch einmal zu versuchen.

Vielen Dank an Wolfgang, der mir diese sehr interessanten Arbeiten ermöglicht hat!

Hier einige der Bilder:

Weitere 360-Grad-Panoramen sind in meiner Galerie zu finden!

Ein Kommentar

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.