Fotospaziergang durch Rheingönheim

Gestern Morgen wollten Gerd (www.gerd-stauder.de) und ich endlich mal wieder rausgehen und fotografieren. Das Wetter war nicht wirklich auf unserer Seite – grauer Himmel und ab und zu ein paar Regentropfen. Gerd schlug vor, den südlichsten Ludwigshafener Stadtteil Rheingönheim ins Visier zu nehmen. Er kennt sich dort sehr gut aus und konnte allerhand Hintergrundinformationen geben.

Rheingönheim ist ein alter Siedlungskern, der (lt. Wikipedia) im Jahr 831 zum ersten Mal urkundlich erwähnt wurde. Auch heute gibt es noch eine Reihe enger Straßen mit überwiegend altem Baubestand. Vieles hat sich aber in den letzten Jahrzehnten verändert. Die meisten der typischen Bauernhöfe mit großem Sandstein-Hoftor – zum Beispiel entlang der Hauptstraße – sind mittlerweile verschwunden und moderner Bebauung gewichen, die mehr oder weniger gelungen erscheint. So sieht man in den meisten Straßen ein Gemisch aus alter und neuer Bausubstanz und in den Höfen noch so manche große alte Scheune. Ein Rundgang durch diesen Stadtteil lohnt sich auf jeden Fall!

Beim Fotografieren habe ich mich vor allem auf die typischen Altstadtgassen konzentriert, die den Stadtteil vielleicht am besten charakterisieren.

Ein Kommentar

  1. gerd46

    Tolle Sicht auf einen alten Stadtteil , besonders gut gefallen mir die Farben, diese kräftigen erdigen Töne, auch sehr gelungen die Bildgestaltung sie sind perfekt in Aufteilung Vorher- und Hintergrund. Ich bin noch nicht so weit mit der Bearbeitung. Dort müssen wir auf jeden Fall nochmal hin.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu gerd46 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.